Dr. Jürgen Martens

Chancen entstehen durch neue Ideen.

Ihr Direktkandidat im Wahlkreis 165

Über mich


Direktkandidat im Wahlkreis 165 (Zwickau) und Platz 2 der Landesliste der Freien Demokraten Sachsen

Kurzlebenslauf

Ich wurde 1959 in München geboren, wuchs im Schwarzwald auf und legte dort mein Abitur ab. Nach dem Zivildienst nahm ich ein Studium der Rechtswissenschaften auf, welches ich 1986 abschloss. Nach dem 2. Staatsexamen erfolgte 1990 meine Zulassung als Rechtsanwalt. Seit 1990 lebe ich in Meerane und bin als selbstständiger Anwalt tätig. Von 2004 bis 2014 war ich Mitglied des Sächsischen Landtages sowie ab 2009 Staatsminister der Justiz und Europa.

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Erfahren Sie hier kurz wofür ich stehe. Gern können Sie mich kontaktieren um eine, mehr als 450 Zeichen betragende, Position zu erhalten.

Rechtsstaat

Der liberale Rechtsstaat ist Garant der Freiheit seiner Bürger - nicht der allwissende Sicherheitsstaat, der seine Bürger bis ins Detail reglementiert und bevormundet. Ich will, dass der Staat seine Bürger ernst nimmt und ihnen nicht grundsätzlich misstraut. Eingriffe sind daher genau zu prüfen, welchen Nutzen sie haben und welchen Schaden sie anrichten. Viele Regelungen sind überholt und ohne Wirkung.

Einwanderung

Zuwanderung, Integration und der Umgang mit Flüchtlingen stellen uns vor große Aufgaben. Das wird auch auf längere Sicht so bleiben. Wir brauchen dafür die passenden Regelungen, um den verschiedenen Interessen und Lebenslagen gerecht zu werden. Dazu gehört ein Einwanderungsgesetz mit dem wir bestimmen, wer auf Dauer zu uns kommen kann. Flüchtlingen müssen wir Schutz bieten und dazu beitragen, dass Fluchtursachen beseitigt werden.

Bürokratie

Wir haben etliche Regelungen, die Bürger unnötig belasten. Wir müssen einen modernen Staat schaffen, der technisch zeitgemäß ausgestattet ist und seinen Bürgern einen einfachen Zugang über das Internet ermöglicht. Der Staat muss selbst auch transparent werden, etwa durch neue Informationsansprüche und -wege für die Bürger. Regelungen, die vor allem kleine Unternehmen belasten, gehören überprüft. Wir müssen den Mut haben, sie w. ntg. abzuschaffen.

Europa

Die Mitglieder der EU müssen gemeinsam die Herausforderungen einer globalisierten Welt bewältigen. Der Rückzug in nationalistische Selbstisolation würde Gefahren von Außen nur größer werden lassen. Wir müssen darüber diskutieren, wo wir europäische Antworten brauchen und wo die Mitgliedstaaten in der Verantwortung bleiben. Die EU muss dazu demokratischer werden, das Parlament muss ein Initiativrecht erhalten – aber all dies nur wenn nötig.

Mein politischer Werdegang


Verfolgt meine politischen Stationen vor dieser Bundestagswahl

  • 1976

    Eintritt in die Freie Demokratische Partei und die Deutschen Jungdemokraten

  • 2004

    Leitung der Programmkomission der FDP Sachsen für die Landtagswahl 2004

  • 2004

    Wahl in den Sächsischen Landtag

    Innen- und Rechtspolitischer Sprecher der FDP Landtagsfraktion
  • 2007

    Stellv. Landesvorsitzender der FDP Sachsen

  • 2009

    Leitung der Programmkomission der FDP Sachsen für die Landtagswahl 2009

  • 2009

    Staatsminister der Justiz und für Europa

  • 2016

    Wahl zum Direktkandidat im Wahlkreis 165

  • 2017

    Listenplatz 2 der FDP Sachsen

In Kontakt bleiben


Dr. Jürgen Martens
FDP Sachsen
Radeberger Straße 51
01099 Dresden
Email: martens@fdp-sachsen.de

Schwanefelder Str.4
08393 Meerane
Deutschland

Tel.
+49 30 227 75418